Gold für Emira Nur Cetin bei den Belgian Open

Am letzten Wochenende fanden die Belgian Open, in Lommel statt. Es hatten an die 1300 Wettkämpfer aus 67 Ländern, an dem G2 Turnier teilgenommen. Hier ging es auch für die Taekwondoin darum, sich wertvolle Punkte für die Weltrangliste zu sammeln.

Als besonderer Gast bei dem Turnier war auch der Präsident Chungwon Choue der World Taekwondo (WT) anwesend.

Vom Taekwondo-Club Solingen e. V. nahm Emira Nur Cetiin, bei den Kadetten -29 kg, an dem Turnier teil. Für die junge Sportlerin war es der erste Start bei einem G2 Turnier. Die Aufregung und Anspannung war natürlich riesengroß bei ihr an diesem Tag. Aber für sie war es auch eine Gelegenheit sich hier mit den besten Kämpferinnen messen zu können.

Im Finale musste Emira Nur gegen eine Kämpferin aus Slowenien antreten. Hier konnte sie schon in der 1. Runde ihr ganzes Potenzial abrufen und war ihrer Gegnerin in allen Belangen überlegen. Den Zuschauern wurde ein atemberaubender Kampf geboten. Besonders und ansehnlich bei der jungen Solinger Kämpferin, waren ihre Kopftreffer, die sie mit viel Geschick bei Ihrer Gegnerin platzieren konnte. So konnte Emira Nur den Kampf vorzeitig mit 12 Punkten Vorsprung, in der zweiten Runde für sich entscheiden.

Nach ihrem Sieg war sie überglücklich und zufrieden, dass sie diese Leitung auf ihrem ersten G2 Turnier geschafft hat. Ihre Familie hatte sie an diesem Tag tatkräftig unterstützt.

Emira Nur ist gerade mal 11 Jahre jung und ein Ausnahmetalent im Taekwondo. Ihr Trainer Ayhan Altindag hält große Stücke auf sie. Denn wenn sie so weiter macht wie bisher, könne Sie es sehr weit bringen, im Taekwondo.

Trotz ihres jungen Alters kann sie die Schule und den Taekwondo-Sport gut miteinander kombinieren.